Home
Aktuelles
Termine
Bilder
Unser Team
Mannschaften
Jugend
Spielpartnerbörse
Mitgliedschaft
Clubaufnahme
LK - Turnier
Spielberichte
2015
2014
17./18. Mai 2014
24./25. Mai 2014
31. Mai/1. Juni 2014
28./29. Juni 2014
5./6. Juli 2014
Wie alles begann
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Sitemap
Satzung TC Engen

 

Spielbericht des Wochenendes 16/17/18. Mai 2014

 

Auch am letzten Wochenende konnte der Tennisclub Engen wieder einige Punkte erfolgreich einfahren.

Den Anfang von allen 7 gemeldeten Mannschaften machten die Herren 65 am Freitag 16.05.2014. Mannschaftsführer und neuer Präsident des TC Engen Wulf Schadwinkel konnte sein Team zu einem 3:3 Unentschieden auswärts gegen den TC Gottmadingen führen.

Am Samstagmorgen 17.05.2014 mussten unsere Jungs der U16 als Gast beim TC Singen 2 antreten. Nach einem packenden Match der beiden Top gesetzten Spieler hat Lukas Lautenschläger im alles entscheidenden Match-Tiebreak die Nerven behalten und konnte das Duell für sich entscheiden. Zuvor hatte schon Gabriel Glätsch sein Partie souverän gewonnen. Philipp Schmid musste sich leider seinem etwas besseren Gegner geschlagen geben. Daniel Schmid hat sich nach dem ersten Satzverlust im zweiten Satz noch einmal herangekämpf und diesen leider doch ganz knapp mit 7:6 verloren. Nach Abschluss der Einzelpartien stand also wieder ein 2:2 Unentschieden, dass von den Jungs durch eine taktisch kluge Konstellation der Doppelpartien, die beide gewonnen wurden, in ein überzeugendes 4:2 für den TC Engen gewandelt wurde.

 

Herren 2 hinten v. l. n. r  Philipp Ackermann und MF Nonta Müller, vorne v. l. n. r Benedikt Meschenmoser und Dirk Otto

 

 

Am Samstagmittag empfingen dann die Herren 40 auf dem heimischen Sandplatz am Schwimmbadweg den Gegener der Spielgemeinschaft TSG TC Brigachtal / TC Rietheim. Die deutlich besser besetzten Gegner rangen unseren 6 Herren um Mannschaftsführer Ralph Clemens leider eine 0:9 Niederlage ab.

Zeitgleich überzeugten die Herren 55 als Gast beim TC Erdmannsweiler mit einem 7:2 Sieg. Die Herren um Kurt Ortmayer hatten schon nach den Einzelpartien den Sieg von 5:1 gesichert und lediglich eine Partie abgegeben. In den anschließenden Doppelspielen aber noch einmal Druck gemacht und weitere 2 Partien für sich entschieden. Im dritten Doppelspiel überzeugte das Duo Kurt Ortmayer/Jürgen King im ersten Satz noch deutlich mit 6:3, gab aber leider den zweiten Satz unglücklich und knapp mit 6:7 ab. Damit musste der entscheidende Match-Tiebreak gespielt werden, der allerdings leider auch knapp mit 9:11 verloren wurde.

Am Sonntag waren dann die beiden Herrenmannschaften an der Reihe. Um 11 Uhr war die zweite Herrenmannschaft im 4er Team um Mannschaftsführer Nonta Müller zu Gast bei der zweiten Herrenmannschaft des TC GW Bermatingen. Nach den 4 Einzelpartien stand noch ein 2:2 Unentschieden, da Nonta Müller und Dirk Otto die Spiele für sich entscheiden konnten. Somit kam es auf die folgenden beiden Doppelspiele an. Da die Gegner aber personelle Verstärkung von deren ersten Herrenmannschaft bekam unterlagen die Duos Nonta Müller/Philipp Ackermann und Benedikt Meschenmoser/Dirk Otto den nun personell deutlich besser besetzen Teams leider deutlich. Somit stand am Ende ein 2:4.

 

Das zweite Doppel der Herren 1 mit links Lukas Lautenschläger und rechts Felix Wäschle, beide in den roten Mannschaftstrikots des TC Engen spielend, auf dem Weg zu einem ungefährdeten 6:0 6:1.

 

 

Die erste Herrenmannschaft hingegen konnte auf dem heimischen Centercourt wieder vor einer gut gefüllten Zuschauerterasse einen deutlichen Sieg gegen den TC Gailingen mit 9:0 einfahren und unterstreicht damit am zweiten Spieltag die Führung und Aufstiegsambitionen aus der 2.Bezirksklasse. So dominierten Felix Wäschle, Mannschaftsführer Kevin Kamenzin und David Sachs ihre Einzelpartien. Frank Lutz konnte sein Spiel auch deutlich gewinnen und der für den verletzten Holger Kamenzin eingesprungene Lukas Lautschenschläger behielt, wie bereits am Samstagmorgen, im entscheidenden Match-Tiebreak die Nerven und konnte diesen und somit sein Einzelspiel für sich entscheiden. Eine Schrecksekunde gab es im ersten Satz in der Partie von Samuel Wilczak als sein Gegner plötzlich schmerzverzerrt zu Boden ging. Die Partie musste abgebrochen werden und der Spieler des TC Gailingen wurde mit Verdacht auf Achillessehnenabriss ins Krankenhaus transportiert. Die noch folgenden beiden Doppelspiele wurden jeweils deutlich gewonnen. Die dritte Doppelpartie konnte aufgrund der vorgenannten Verletzung nicht gespielt werden.

Schlussendlich war es wieder ein sehr aufregendes und ereignisreiches Wochenende für den Tennisclub Engen. Aber nach dem Spieltag ist vor dem nächsten Spieltag und somit bereiten sich unsere Teams wieder eine Woche für die neuen Herausforderungen am kommenden Wochenende vor.

Immer am Ball bleiben mit dem Tennisclub Engen e.V.