Home
Aktuelles
Termine
Bilder
Unser Team
Mannschaften
Jugend
Spielpartnerbörse
Mitgliedschaft
Clubaufnahme
LK - Turnier
Spielberichte
Wie alles begann
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Sitemap
Satzung TC Engen

Herren 40 siegen zum Saisonende

Lag´s am Wetter, am Altstadtfest oder doch eher an den Gegnern? Die Bilanz des TC Engen am letzten Spieltag der Freiluftsaison 2018 war durchwachsen. Die Herren und die Herren 50 kamen unter die Räder und freuen sich nun auf Wochen ohne Pflichtspiele. Einzig die Herren 40 setzten sich dank der gewohnt starken Doppelleistungen durch.

Stark dezimiert traten die Herren ihre Reise auf die Insel Reichenau an. An dieser Stelle sei ein Kalauer eingeschoben: Es war auf der Reichenau zum verrückt werden! Egal welcher Schlag gelang, der Ball kam trotzdem besser zurück und so blieb dem TC Engen nach den Einzeln nur die Gratulation an die starken Gastgeber. Folglich ging es in den Doppel nur noch um die Ehre.

Und wie ehrekäsig Engener Tenniscracks sein können, bewiesen Patrick Villinger und Nonta Müller, die alles gaben und in der Verlängerung den Ehrenpunkt erkämpften.

Trotz starker kämpferischer Leistung blieb den Herren 50 dieser Ehrenpunkt beim Gastspiel in Singen verwehrt. Verdient wäre er trotzdem gewesen, verloren doch gleich zwei Engener ihre Matches erst im dritten und entscheidenden Satz äußerst knapp. Da auch beide Doppel von der DJK Singen gewonnen wurden, mussten die Engener Herren 50 das Saisonende mit einer Niederlage begehen.

Für den einzigen Sieg des TCE sorgten an diesem Wochenende die Herren 40. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge, sollte unbedingt ein Sieg zum Abschluss her. Dementsprechend motiviert ging es am Samstag los. Allerdings spielte da der Gegner aus Brigachtal/Rietheim nicht ganz mit und wehrte sich mit allen verfügbaren fairen Mitteln.

So stand es nach den Einzeln nach Siegen von Robert Eder, Uwe Wurster und Christian Arnold 3:3. Zwei Doppel mussten gewonnen werden. Aber wieso zwei, wenn auch drei möglich sind? Clever aufgestellt, zeigten die Engener warum sie als berüchtigte Doppelspieler gelten. Holger Kamenzin/Georg Lautenschläger, Robert Eder/Christian Arnold und Uwe Wurster/Jörg Wikenhauser gewannen überwiegend souverän und so stand am Ende ein 6:3 für die Engener auf der hochmodernen Anzeigetafel des Tennis Clubs.

 

Obwohl die Pflichtspielsaison beendet ist, hören die Tennisspieler natürlich nicht auf mit spielen. Der TC Engen freut sich immer über neue Spielerinnen und Spieler jeder Spielstärke. Mehr Informationen gibt es unter auf dieser Homepage oder einfach mal vorbeischauen. 

 

Herren 60 steigen in Oberliga auf – auch Herren noch mit Aufstiegschancen 

Rückblende: Freitagabend vergangene Woche. Der Pressewart und die Nummer 1 der Herren 60, Lothar Glawatsch, sitzen auf der Terrasse des Clubhauses des Tennis Clubs Engen. „Du kannst am Montag schreiben, dass die Herren 60 in die Oberliga aufgestiegen sind“. Knappe Antwort des Pressewarts: „Wie hoch werdet ihr denn gewonnen haben?“ 
Gewonnen haben die Herren 60 zwar nicht, aber das 3:3 gegen Grafenhausen/Schlüchttal reichte dennoch, um den Meistertitel zu feiern und in die Oberliga aufzusteigen, da die Hegauer die bessere Matchbilanz als der TC Hochemmingen haben. Ein gutes Springpferd springt nur so hoch…
Detlef Strauchmann und Walter Schäfer gewannen ihre Einzel souverän und auch im Doppel sicherten die beiden mit einem Sieg das Unentschieden. Als dann die Nachricht des zu knappen Sieges des TC Hochemmingen bekannt wurde, konnten die bereits vorbereiteten Sektflaschen geöffnet werden.
Ob es allerdings an einer ausufernden Sektdusche lag, dass die Herren tags drauf gut gewässerte Plätze vorfanden, kann nicht bewiesen werden. Möglich ist es, denn die Herren waren wir aufgedreht, entthronten den bisherigen Tabellenführer TC Marbach und sind nun selber noch gut im Rennen um den Aufstieg. Bereits nach den Einzeln stand nach Siegen von Christian Arnold, Nonta Müller, Philipp Ackermann, Dirk Otto und Dirk Wieczorek der Sieg fest. So konnte auch verkraftet werden, dass mit Dirk Otto und Patrick Villinger lediglich ein Doppel gewonnen wurde. 
Anders als den Herren 60 und den Herren erging es den Herren 40 und den Damen. Die Damen mussten beim TC Konstanz gegen ein ambitioniertes Team antreten, das den Aufstieg anpeilt. Obwohl alle Engerinnen kämpften und alles versuchten, reichte es zu keinem Matchgewinn. 
Immerhin vier Matches gewannen die Herren 40 des TC Engen bei ihrem Gastspiel in Dauchingen. Kleine Episode am Rande: kurz vor Abfahrt musste noch Ralph Clemens aus seinem Garten zum Spiel abgeholt werden, da Jörg Wikenhauser krankheitsbedingt ausfiel. Auch bei den Herren 40 gilt wie schon bei den Damen: Am Einsatz und Wollen lag es nicht, dass am Ende ein 5:4 für Dauchingen auf der Videoleinwand stand. Aber beim Sport muss man eben auch anerkennen, wenn der Gegner an diesem einem Tag besser war. Uwe Wurster, Dirk Seeburger und Andreas Stich gewannen ihre Einzel und im Doppel setzten sich Georg Lautenschläger mit Uwe Wurster durch.

 

 

 

Wie geht eigentlich Tiebreak? "Letztes Aufgebot" der Herren siegt

Berichte darüber, dass Dirk Otto, Mannschaftsführer der Engener Tennisherren, vom telefonieren ein entzündetes Ohr hatte, sind nicht erwiesen. Fake News sind es allerdings sicher auch nicht, denn es galt ein schlagkräftiges Team für das Wochenende zu finden. Okay, eigentlich ging es darum überhaupt antreten zu können. Personalsorgen an allen Fronten.

Am Sonntag stand allen Absagen zum Trotz ein komplettes Team auf dem roten Sand. Drei etablierte Herrenspieler wurden mit zwei Herren40-Spielern und dem jungen Philip Schmid ergänzt.

Und wie! Zwar musste sich Philip Schmid nach großem Kampf geschlagen geben, gab aber die sprichwörtlich gute Visitenkarte ab. Nach den Einzeln stand es nach Siegen von Robert Eder, Nonta Müller, Dirk Otto und Dirk Wieczorek 4:2 für den gastgebenden TC Engen. Ein Punkt fehlte zu Sieg. Leicht, locker? Nein, Nonta Müller und Dirk Otto mussten sich ganz schön strecken um das Siegerbier genießen zu können.

Dieses wollten tags zuvor auch die Herren 40. Doch ein Blick auf die Aufstellung des Gegners legte den Hegauern nahe, dass es eher ein Trostbier werden würde. Der TC Pfaffenweiler kam in Bestbesetzung, was schon vor dem ersten Match leichtes Unwohlsein bei den Engenern auslöste. Aber: Kampflos gilt nicht und so wurde eben mit allen Mitteln versucht, was möglich ist. Rein Punktemässig war das nicht besonders viel. Genauer gesagt konnte nur Christian Arnold sein Einzel gewinnen. Kuriose Szene am Rande seines Spiels: Da weder er noch sein Gegner in den vergangenen Jahren einen Tiebreak spielen mussten, standen beide Spieler nach dem 6:6 im ersten Satz ziemlich ratlos am Netz. „Bis wie viel geht das denn jetzt?“. Doch der eine oder andere Mitspieler hatte wohl Erfahrung darin und so wurden die nötigen Anweisungen auf Platz 3 gerufen. Trotz des deutlichen 1:8 kann man keinem Spieler fehlenden Willen unterstellen.

In die Schweiz führte des Weg der Herren 50 – und schnell wieder raus, denn es ging zum TC Jestetten. 2:2 stand es nach den Einzeln durch Siege von Ralph Clemens und Rainer Hentrich. Nach dem ersten Doppel kam das Duo Ralph Clemens/Rainer Hentrich ganz schön unter Zugzwang, denn es stand 2:3. Nerven zeigen? Nicht die beiden! Mit einem 10:4 im entscheidenden Match Tie Break holten sie den wichtigen Punkt zum 3:3.

Es scheint ein Wochenende der Engener Nervenstärke gewesen zu sein.

Bei den Herren 60 gingen gleich beide Doppel über die volle Distanz und beide Doppel (Lothar Glawatsch/Pirmin Wöhrstein und Hans Zeller/Walter Schäfer) gingen an den TC Engen. Da zuvor Pirmin Wöhrstein und Walter Schäfer ihre Einzel gewannen, schnappten sich die Herren mit einem 4:2 gleich beide Punkte und bleiben Tabellenführer in  der 1. Bezirksklasse. Heißt konkret: Am kommenden Samstag könnte sich mit einem Sieg über Grafenhausen/Schlüchttal der Schampus in Strömen über die heimische Anlage ergießen.

Ganze Sturzbäche aus Schweiss vergossen dagegen die Herren 70 in ihrem letzten Saisonspiel. Doch alles rennen und kämpfen nützte nichts, der TC Konstanz war letztlich doch besser. Eckhard Boettcher gewann als Einziger sein Einzel und so blieb den Herren 70 nur die Gratulation an den Gegner. 

 

 

Damen erkämpfen sich ein Remis – Herren deklassieren Konstanz

 

Vier Mannschaften des Tennis Club Engen standen in der vergangenen Woche im Einsatz. Während die Herren klar gewannen, mussten die Damen alles geben um einen Punkt zu ergattern und die Herren 50 sowie die Herren 70 zahlen Lehrgeld gegen starke Gegner.

Es deutete alles auf ein ausverkauftes Haus hin: Der Berichterstatter des TC Engen fand kaum einen Parkplatz auf der Anlage des Tennis Clubs. Zieht Tennis wieder? Haben die Herren ihre ganzen Groupies eingeladen? Fragen, die sich bei knapp 32 Grad im Schatten in den Hirnwindungen „Wilsbergs“ bilden.

Nach den 30 Metern bis zum Eingang rinnte der Schweiss die schüttere Stirn hinunter und es kam die Erleuchtung: Nicht die Herren zogen Autos in Massen an – es war das benachbarte Schwimmbad. Na denn eben ohne Groupies, dafür mit den komplett versammelten Herren 40 auf der Terrasse.

Warum das erwähnenswert ist? Dazu kommen wir später….oder gleich…. Die Herren konnten nicht in Stammbesetzung antreten. Also wurde die alten Herren der 40 rekrutiert. Die beiden aus 40er Sicht Youngsters Jan-Peter Goldmann und Dirk Wieczorek lösten ihre Aufgaben mit Erfahrung und Können souverän. Was aus Sicht der Herren die „alten Säcke“ können, können auch wir, sagten sich Nonta Müller und Dirk Otto, so dass es nach den Einzeln 4:2 für die gastgebenden Engener stand.

Da sich Benedikt Meschenmoser beim Einzel verletzte, wurde personell nochmals bei den Herren 40 gesucht – und gefunden. War ja nicht schwer, auf der Terrasse sassen ja genug 40er rum.

Der Konstanzer Plan, alle Doppel zu gewinnen, ging nicht auf. Im Gegenteil: alle Doppel gewannen die Spielgemeinschaft Herren/Herren40 des TC Engen klar und sorgten für ein diskussionsloses 7:2.

Alle andere als ein Spaziergang erwarteten die Damen schon vor ihrem Gastspiel beim TC Blumberg. Sie sollten recht behalten und mussten alle geben um einen Punkt mit in den Hegau zu bringen. Während Meike Dietrich und Silvia Leidolt ihre Einzel in zwei Sätzen gewannen, quälten sich Claudia Hentrich und  Dubravka Schütz bei über 30 Grad im Schatten, um schließlich doch im Match-Tie-Break denkbar knapp die Punkte abgeben zu müssen. Laut Berichten der Anwesenden, musste der TC Blumberg an der Tankstelle Wasserkanister besorgen um die Spielerinnen vor dem sicheren Verdursten zu bewahren.

Dubravka Schütz schien ein Portion Wut im Bauch zu haben nach der unglücklichen Niederlage im Einzel. Zusammen mit der gewohnt souveränen Silvia Leidolt stellte die ihre Doppelgegnerinnen vor ein unlösbares Problem. Ihr 6:3 und 6:1war das klarste Ergebnis des Tages. Da das andere Doppel im entscheidenden Match-Tie-Break an die Gegner ging, stand es am Ende eines schweisstreibenden Sonntags 3:3.

Motiviert gingen auch die Herren 50 in das Spiel gegen den TC Laufenburg. Hoch springen können die Herren 50 schon noch, aber manchmal sind Hürden dann doch einen Tick zu hoch und man bleibt hängen. Lediglich Rainer Hentrich konnte seine Partie erfolgreich gestalten. Die Doppel mussten also gewonnen werden, um noch einen Punkt zu holen. Am Einsatz lag es nicht, dass dieses Unterfangen nicht gelang, der Gegner war an diesem heissen Tag einfach besser und so stand es am Ende 1:5.

1:5 war auch das Ergebnis der Herren 70 gegen die DJK Singen. Schon anhand der Leistungsklassen der Gegner war klar, dass es nicht leicht werden würde. Auf dem Platz mussten die Engener schlicht die Klasse der Gegner anerkennen und schon nach den Einzeln alle Siegchancen ad acta legen. Rolf Kiener und Wulf Schadwinkel sorgten im Doppel für den Engener Ehrenpunkt.

 

Weiter geht es kommende Woche schon am Mittwoch mit den Herren 70 gegen den TC Konstanz. Am Samstag erwarten die Herren 40 den TC Pfaffenweiler. Der Gegner vom Rande des Schwarzwaldes ist exzellent besetzt und die Herren 40 hoffen auf 12000 Zuschauer, die den Gegner mit frenetischer Unterstützung mürbe machen.

 

Wenn die auf der Anlage parkenden Autos nicht ins Freibad sondern zum Tennis gehen würden, könnte das was werden. 

 

Damen mit deutlichem Sieg – Herren 70 mit Siegesserie

 

Die Damen des TC Engen haben sich gut von der Niederlage in der Vorwoche erholt und feierten am vergangenem Sonntag einen souveränen 5:1-Erfolg über den TC Nicolai Konstanz. Schon nach den Einzelsiegen von Meike Dietrich, Claudia Hentrich und Silvia Leidolt standen die Zeichen aud Sieg. Wahrscheinlich hätte schon vor dem abschließenden Doppeln die Entscheidung festgestanden, aber Sabrina Eder musste verletzt aufgeben, so dass mindestens ein Doppel gewonnen werden musste. Allerdings zeigten sich die Damen mental stark genug und gewannen beide Doppel. Meike Dietrich mit Claudia Hentrich schlugen ihre Gegnerinnen ebenso wie Silvia Leidolt mit der kurzfristig eingesprungenen Ines Lutz. Mit drei Siegen aus vier Spielen stehen die Engenerinnen auf Platz 2 der Tabelle.

Erfolgreich den drohenden Aufstieg vermieden haben hingegen die Herren 40. Nach drei 5:4-Siegen unterlagen die „jungen Alten“ auf eigener Anlage dem TC Neustadt mit dem knappsten aller Ergebnisse.

Alles in allem eine unglückliche Niederlage, denn sowohl ein Einzel als auch ein Doppel gingen verletzungsbedingt an den Gast aus dem Schwarzwald. Lange ärgerte sich aber niemand über die NIederlage - ausser den beiden Verletzten natürlich. Zumal es normalerweise Uwe Wurster ist, der die Gegner "kaputt spielt". Diese Mal war es umgekehrt und allmählich wird die Verletztenliste länger als die Meldeliste... Sollte jemand einen Wunderheiler kennen, bitte vorbeischicken! 

Lediglich Robert Eder und Christian Arnold konnten gegen starke Neustädter ihre Einzel gewinnen. Besonders bitter für de TC Engen: Auch Uwe Wursters Ersatzmann im Doppel konnte verletzungsbedingt nicht das Match zu Ende spielen. Somit stand schon früh die Niederlage fest, was allerdings die Doppel Georg Lautenschläger/Jörg Wikenhauser  sowie Dirk Wieczorek mit Christian Arnold nicht daran hinderte, die Doppel ernsthaft zu bestreiten und zu gewinnen. 

Den oft zitierten „Kampf auf Biegen und Brechen“ lieferten sich die Herren 60 mit dem TC Obereschach. 3:3 stand es am Ende – ein Ergebnis, das absolut in Ordnung ging, waren alle Spiele doch hart umkämpft und teilweise erst knapp im Match-Tie-Break entschieden. Bemerkenswert war wieder einmal die Doppelstärke der Mannschaft. Da nur Walter Schäfer sein Einzel gewinnen konnte, mussten die „60er“ unbedingt beide Doppel gewinnen um noch einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Gesagt, getan! Hans Zeller und Walter Schäfer gewannen ihr Doppel ungefährdet, während Lothar Glawatsch und Detlef Strauchmann Nervenstärke bewiesen und den Match-Tie-Break mit 10:8 gewannen.

Stichwort „gewinnen“: Die Herren 70 schicken sich an, das Feld von hinten aufzurollen. Gingen die ersten beiden Saisonspiele noch verloren, hat sich das Team mit dem jetzt dritten Sieg in Folge in Lauerstellung gebracht. Leidtragende der ansteigenden Form waren die Herren des TC Überlingen. Gleich mit einem 5:1-Sieg konnte die älteste Mannschaft des TC Engen mit nach Hause bringen. Wulf Schadwinkel, Rolf Kiener und Eckhard Boettcher gewannen die Einzel und im Doppel liessen Wulf Schadwinkel mit Rolf Kiener und das Duo Moritz Kamenzin und Eckhard Boettcher ihren Gegnern keine Chance 

Damen weiterhin Tabellenführer – Uwe Wurster rennt bis der Gegner aufgibt

Ein erfolgreiches Wochenende hatten die Mannschaften des Tennis Clubs Engen. Die Damenmannschaft bewahrte mit einem  4:2 in Möggingen ebenso die „weiße Weste“ wie die Herren 40, die auch das zweite Saisonspiel mit 5:4 gewannen.

Am deutlichsten gewannen allerdings die Herren 60, die Hohentengen gleich mit 5:1 auf die Heimreise schickten und damit auch die Tabellenführung nach dem ersten Spieltag übernahmen. Clever waren sie, die Herren 60, denn um der Nachmittagshitze zu entgehen wurde der Spielzeitpunkt von 14.00h auf 10.00h vorverlegt. Es gelang jedoch nicht den Schweiss treibenden Temperaturen zu entgehen, da die Doppelpaarungen teilweise bis 15.00h andauerten. Zum Sieg der „60er“ beigetragen haben: Lothar Glawatsch, Hans Zeller, Detlef Strauchmann und Walter Schäfer.

Bereits nach den Einzeln mit 3:1 in Führung lagen die Damen Siegen von Meike Dietrich, Claudia Hentrich und Sabrina Eder. Ausschlaggebend für die Erfolge waren Nervenstärke, gepaart mit guter Kondition und ab und an einem glücklichen Arm. Meike Dietrich und Claudia Hentrich sorgten in einem wahren Tennis-Krimi mit einem 10:8 im Match-Tie-Break für den vierten Punkt und damit für den Sieg, während Sabrina Eder und Dubravka Schütz sich in einem ebenfalls sehr engen Match knapp geschlagen geben mussten.

Die Herren 50 mussten bei der Hitze nach Tannheim und entführten dabei einen Punkt. Die Frage war „Punkt gewonnen oder Punkt verloren?“, denn alle Matches waren hart umkämpft und mit ein wenig mehr Fortune hätten es auch zwei statt einem Punkt sein können. Aber da der Gegner auch alles abgerufen hat, geht das 3:3 sicherlich in Ordnung. Ralph Clemens, Pirmin Wöhrstein und Willi Leidolt gewannen ihre Einzel, während Rainer Hentrich unglücklich und äussert knapp im Match-Tie-Break unterlag. Da beide Doppel an Tannheim gingen, stand es am Ende unentschieden.  
Die Herren 40 haben auch ihr zweites Punktspiel mit 5:4 gewonnen und bleiben verlustpunktfrei auf Platz 2 der Tabelle. Nachdem im ersten Spiel Stockach besiegt wurde, feierten die „40er“ auch in Blumberg den knappsten aller möglichen Siege. Das letzte Doppel brachte die Entscheidung. Und obwohl Dirk Seeburger am Arm verletzt war, konnte er zusammen mit Uwe Wurster den entscheidenden Punkt erringen.

Uwe Wurster hatte schon im Einzel seine konditionelle Stärke ausgespielt und seinem Spitznamen als „lebende Ballwand“ alle Ehre gemacht. Er brachte so lange alle Bälle wieder zurück zum Gegner bis dieser von extremen Krämpfen geplagt das Handtuch werfen musste. Die Punkte im Einzel errangen Uwe Wurster, Jörg Wikenhauser und Christian Arnold, die zusammen auch im Doppel erfolgreich waren.

Bereits am Mittwoch gewannen die Herren 70 letztlich souverän  mit 4:2 gegen Salem. Wulf Schadwinkel, Rolf Kiener und Eckhard Boettcher ließen ihren Gegnern keine Chance und das Duo Wulf Schadwinkel/Rolf Kiener gewannen auch das Doppel.

 

 

 

 

Schnuppertraining für Kinder von 4-10 am 13. Mai


Diesen Sonntag, den 13.05.2018, bietet der Tennisclub Engen wieder ein kostenloses Tennisschnuppertraining an, welches von unserer neuen Trainerin und ehemaligen Profi-Spielering Marijana Frank  geleitet wird.
Es beginnt um 10 und endet gegen 12 Uhr. Aller Kinder sind herzlich eingeladen. Bringt einfach eure Turnsachen und Turnschuhe mit. Schläger und Bälle stellen natürlich wir.
Bitte meldet  euch über E-Mail an: tennisschule.mary@yahoo.de oder geschaeftsstelle@tc-engen.de

Rückfragen am besten auch per E-Mail.

 

Termine der Mannschaften stehen fest

Mehr in der Rubrik "Mannschaften"

 

Arbeitsdienste 2018 stehen fest

Wir wollen/sollen/dürfen die Plätze fit für den Sommer machen.

Wetterabhängig sind geplant:
Samstag, 24.03.2018
ab 9.30 Uhr
Samstag, 07.04.2018
ab 9.30 Uhr
Samstag, 14.04.2018
ab 9.30 Uhr
Samstag, 21.04.2018
ab 9.30 Uhr

Haltet euch die Termine frei und helft mit, damit wir mit der ersten warmen Sonne loslegen können!

 

Meike Dietrich und Lukas Lautenschläger sind Clubmeister

Sie liessen sich vom Regen nicht stoppen und konnten am Ende jubeln: Meike Dietrich gewann bei den Damen und Lukas Lautenschläger die Herrenkonkurrenz. Zweiter wurden Claudia Hentrich und Robert Eder.

 

Auf dem Bild: Siegerin Meike Dietrich, die Drittplatzierte Sabrina Eder sowie Finalistin Claudia Hentrich

 

links Robert Eder, der im Finale im Matchtiebreak Lukas Lautenschläger (re.) mit 9:11 unterlag

 

 

Tennis-Schnuppertraining für Kinder und Erwachsene

Diesen Samstag, den 02.09.2017, bietet der Tennisclub Engen wieder ein kostenloses Tennisschnuppertraining an, welches von Thorsten Teichgräber (B-Trainer des Deutschen Tennisbundes) durchgeführt wird. Das Training wird für Kinder- und Jugendliche von 14-15 Uhr und für die Erwachsenen von 15-16 Uhr stattfinden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – ihr könnt einfach vorbeikommen (Tennisanlagen in Engen, Schwimmbadweg 1). Bei Fragen könnt ihr euch gern an David Sachs (Tel.:0175/4146021) oder Dirk Otto (Tel. 0151/22777770) wenden.

Arbeitsdienst

Es ist wieder ein Arbeitseinsatz nötig – zum Entfernen des Unkrautes auf den Tennisplätzen. Treffpunkt ist am Samstag, den 2.9.17, um 9.30 Uhr auf den Tennisplätzen. Also kommt recht zahlreich, dann sind wir schnell fertig.

Schnuppertraining geht weiter

 

Auch diesen Samstag bietet sich wieder die Chance für interessierte Neueinsteiger erste Versuche mit dem Tennisschläger zu unternehmen. Geleitet von Thorsten Teichgräber, B – Trainer des DTB, haben sowohl Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche die Möglichkeit den Sport näher kennenzulernen. Gestartet wird diese Woche, am Samstag den 29. Juli, um 14 Uhr mit allen Kindern und Jugendlichen und um 15 Uhr mit allen Erwachsenen. Das Training dauert jeweils eine Stunde und findet auf der Anlage des TC Engen, direkt neben dem Freibad, statt. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Schläger werden vom Verein zur Verfügung gestellt.

 Auf, Auf, Aufsteiger! Herren 60 sind durch

Herren verpassen Aufstieg - Herren 40 als Aufsteiger Dritter

 

Die neu formierte Herren 60 des Tennis Club Engen hat den Aufstieg geschafft. Das deutliche 6:0 am letzten Spieltag über den TC Singen entschied das knappe Aufstiegsrennen für die Engener. Lothar Glawatsch, Pirmin Wöhrstein, Detlef Strauchmann und Walter Schäfer stellten mit ihren Einzelsiegen früh den Erfolg sicher. In den Doppeln ließen Hans Zeller und Walter Schäfer sowie Lothar Glawatsch mit Detlef Strauchmann ihren Gegnern ebenfalls keine Chance und setzten sich so am letzten Spieltag der Saison an die Tabellenspitze.

 

 

Auf dem Bild zu sehen:

Auf dem Bild v.l. Pirmin Wöhrstein, Walter Schäfer, Hans Zeller, Lothar Glawatsch und MF Detlef Strauchmann n.a.d.B. Jürgen King

 

Während die Herren 60 feierten, mussten die 1. Herrenmannschaft untendurch und bleibt in der Liga. Die Vorzeichen vor dem Duell gegen die zweite Vertretung des ehemaligen Deutschen Meisters TC Radolfzell war klar: Wer siegt, steigt auf.

Wenig erstaunlich, dass die Mannschaft vom See zum Alles-oder-Nichts-Spiel in Bestbesetzung angetreten ist. Der TCE wehrte sich nach Kräften, musste aber die individuelle Stärke des Gegners anerkennen und unterlag mit 2:7.

Lediglich Patrick Villinger und Philipp Ackermann konnten ihre Einzel gewinnen, alle anderen Matches gingen an Radolfzell. Und so blieb an Ende nur die Gratulation an den Gegner nach einer insgesamt aber guten Saison.

Kommen wir zu den Herren 40, die als Aufsteiger in die 2. Bezirksliga vor der Saison nur den Nichtabstieg als Ziel hatten. Ziel erreicht und mit Platz 3 sogar deutlich übertroffen. Das letzte Saisonspiel gegen den TC Hotzenwald Görwihl wurde locker mit 8:1 gewonnen. Wobei sich ausgerechnet der hier nicht namentlich genannte Spielführer des TCE als absolut fairer Sportsmann erwies und den Gästen den Ehrenpunkt überlies. Tja, so ist er eben - ein echtes Vorbild!

Die Einzel gewannen Holger Kamenzin, Robert Eder, Christian Arnold, Ralf Paetzel und Dirk Seeburger. Anzumerken ist, dass Robert Eder sieben Einzel bei den Herren 40 spielte und alle gewann. Seit der Hallenrunde kommt "Robo" auf 1500 Wertungspunkte - ein Rekord für die Engener Ewigkeit.

 

 

Herren unaufhaltsam

Dritter Sieg im dritten Spiel - die Herrenmannschaft des Tennis Clubs Engen etabliert sich an der Tabellenspitze der 2. Bezirksklasse und muss sich langsam aber sicher mit einem möglichen Aufstieg auseinandersetzen.

Nach Singen und Geisingen musste auch der TC Kreenheinstetten die Stärke des jungen Engener Teams anerkennen. Im Gegensatz zu den Spielen zuvor war der Matchverlauf allerdings deutlich enger. Nach den Einzeln stand es nach Siegen von Patrick Villinger, Philipp Ackermann und Dirk Otto 3:3 bei den in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber von der Schäbischen Alb.

In den Doppeln setzte sich die Klasse der Engener durch und alle Doppel gingen in den Hegau. Die Doppel spielten David Sachs zusammen mit Philipp Ackermann, Patrick Villinger mit Nonta Müller sowie Dirk Otto und Benedikt Meschenmoser.

 

1. Tennis-Brunch

Während die Herren auf der Alb schwitzten, genossen die weiteren Mitglieder das Traumwetter beim 1. Tennisbrunch. Von Croissants mit Marmelade über Lachsbrötchen bis hin zu Weißwürsten mit süßem Senf und Brezeln war alles dabei. Das traumhafte Wetter wurde natürlich auch direkt auf dem Tennisplatz ausgenutzt – gespielt wurden mehrere Sätze Doppel in unterschiedlichen Zusammensetzungen. Und nach einigen Stunden heiß umkämpften Tennismatches in der heißen Sonnen wurde noch gemeinsam gegrillt und der Abend gemütlich ausgeklungen.

 

 

 

 

 

 

Das Herrenteam

auf dem Bild zu sehen

stehend von links nach rechts: Philipp Ackermann, Nonta Müller, David Sachs

knieen von links nach rechts: Benedikt Meschenmoser, Patrick Villinger, Dirk Otto

 

 

Gratis Tennistraining für Kinder und Tennisbrunch

Der Tennisclub Engen bietet jeden Montag von 15.30 bis 16.30 Tennistraining für Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren an. Das Training wird von Wulf Schadwinkel geleitet, die Kosten übernimmt der Verein. Jeder ist willkommen – egal, ob ihr schon Tennisvorerfahrung habt oder blutige Anfänger seid. Kommt einfach vorbei – ganz unverbindlich ohne vorherige Anmeldung. Mitzubringen sind Sportschuhe und gute Laune.
Wir freuen uns auf Euch!

 

 

Am Sonntag, den 18.06.2017, findet ab 10 Uhr im Clubheim des TC Engen (Schwimmbadweg) ein Sonntagsbrunch für alle Mitglieder des TC Engen statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig – kommt einfach vorbei.

 

 

In der Quersumme unentschieden

Herren 40 und 70 des Tennisclubs verlieren – Herren 50 und 60 dominieren

Während die Damen und die Herren schon Pfingstpause hatten, quälten sich die Herren 40 bis 70 bei hochsommerlichen Temperaturen über die Tennisplätze Südbadens. Die Gesamtbilanz: unentschieden.

Sinnvollerweise starteten die Herren 40 bereits Samstagmorgen um 9:30 auf der heimischen Anlage gegen den favorisierten Tennis Club aus Blumberg. Insgeheim hatten sich die Hegauer schon etwas ausgerechnet, auch wenn es in der zweithöchsten Spielklasse des Bezirks keine leichten Gegner gibt. Das letzliche 2:7 unterstreicht diese Theorie, wobei die Spiele mit etwas mehr Fortune auch anders hätten ausgehen können. Sind sie aber nicht und so verbuchten lediglich Robert Eder und Christian Arnold Siege.

Im Gegensatz zu den Herren 40, waren die „echten 50er“ in ihrem Punktspiel gegen Tannheim der Favorit und zeigten auch auf dem Platz, warum das so ist. Nachdem Ralph Clemens, Willi Leidolt, Bernhard Maier und Andreas Mayer ihren Gegnern schon im Einzel teils klar die Grenzen aufgezeigt hatten, ließ auch das Doppel Ralph Clemens und Andreas Mayer ihren Gegnern keine Chance. Etwas anders das abschließende Doppel. Nach großem Kampf auf augeglichenem Niveau errang Tannheim den Ehrenpunkt zum 5:1-Endstand für den TC Engen.

Noch deutlicher ging es bei den Herren 60 zu. Am Ende hieß es 6:0 im Nachbarschaftsduell beim TC Eigeltingen. Die Einzel für den neuen und alten Tabellenführer gewannen Hans Zeller, Lothar Glawatsch, Pirmin Wöhrstein und Detlef Strauchmann. Die erfolgreichen Doppel absolvierten Hans Zeller mit Pirmin Wöhrstein sowie Lothar Glawatsch mit Detlef Strauchmann an seiner Seite.

Da die Quersumme der Punktspiele unentschieden war, folgt nach zwei Siegen der Herren 50 und 60 mathematisch korrekt noch eine Niederlage. Diese war für die Herren 70 des TC Engen beim TC Furtwangen umso ärgerlicher, als dass sich der Gegner gleich zwei Punkte wegen Verletzungen gutschreiben konnte.

Günter Tauchmann gewann sein Einzel, während Rolf Kiener und Wulf Schadwinkel ihre Matches knapp abgeben musste. Pechvogel auf Engener Seite war Eckhard Boettcher, der nach gutem Beginn forfait geben musste.

aktualisiert 29.05.2017

 

Herren weiter dominant – Herren 60 gnadenlos

Damen zahlen Lehrgeld – ebenso die Herren 40 und Herren 70

Während die Herren des TCE ihren zweiten Sie im zweiten Spiel landeten, mussten die Herren 40 erkennen, dass die Gegner andere Kaliber sind als im Vorjahr (Aufstieg).

Die 4er Damenmannschaft des Tennis Clubs unterlagen Immenstaad mit 1:5. Den Ehrenpunkt erspielte Silvia Leidolt.

Kurioserweise gewannen die Herren alle ihre Spiele beim TC Geisingen, gewannen aber 8:2, da sie zu den Einzelspielen nur fünf einsatzbereite Spieler hatten. David Sachs, Patrick Villinger, Nonta Müller, Philipp Ackermann und Kapitän Dirk Otto gewannen ihre Matches diskussionslos. Nachdem im Doppel Benedikt Meschenmoser zum Team stieß, gingen auch alle Doppel an die Engener.

Vorjahresaufsteiger Herren 40 bekam die Spielstärke der zweithöchsten Spielklasse des Bezirks mit voller Wucht zu spüren. Das Gute daran: Kein Engener musste sich Vorwürfe machen, wenn das Match verloren wurde, denn der Gastgeber Weilersbach hatte enorm starke Einzelkönner auf den Platz gebracht.

So gewannen nur Robert Eder und Christian Arnold ihre Einzel und zusammen noch das abschließende Doppel. Bemerkenswert war das Comeback von Andreas Stich nach jahrelanger Abstinenz vom „weißen Sport“. Das Potential war erkennbar, das seiner Gegners lleider auch.

Schiedlich friedlich mit 3:3 trennten sich die Herren 50 vom TC Volkertshausen. 2:2 stand es nach den Einzeln, wohl auch, weil Willi Leidolt nach dem ersten Satz nicht mehr weiterspielen konnte. Beide Teams gewannen je ein Doppel und so auf der Anzeigetafel ein gerechtes 3:3. Für Engen gewannen Rainer Hentrich und Andreas Mayer ihre Einzel und das Doppel Ralph Clemens und Rainer Hentrich sicherte das Unentschieden.

Was regelmäßiges Training und gutes Teamspirit ausmacht, zeigten die Herren 60, die Gegner Hilzingen gleich mit 6:0 nach Hause schickten. Hans Zeller, Pirmin Wöhrstein, Walter Schäfer und Jürgen King gewannen ihre Einzel souverän und die Doppel Hans Zeller/Lothar Glawatsch sowie Pirmin Wöhrstein/Walter Schäfer machten den Deckel auf das 6:0.

6:0 stand es auch bei den Herren 70 nach den vier Einzeln und den beiden Doppeln. Nur eben nicht für Engen, sondern für Salem. Wulf Schadwinkel, Rolf Kiener, Günter Teichmann und Eckhard Boettcher wehrten sich nach Kräften, mussten aber die etwas bessere Tagesform der Gäste anerkennen.

 

Die Heimspiele des kommenden Wochenendes:

Samstag, ab 9:30 Uhr: Herren 40 gegen Blumberg

Samstag, ab 14:00 Uhr: Herren 50 gegen Tannheim

Sonntag, ab 13 Uhr: Damen gegen TC Schwenningen/Heuberg

 

 

Saisonauftakt 

Auftaktsiege für die Herren, Herren 40, Herren 60 und Herren 70 - Damen und Herren 50

Mehr folgt in Kürze

 

Plätze 4 + 5 offen - letzter Arbeitseinsatz am 22.4.

 

Schon klasse, was man mit vereinten Kräften erreichen kann...
Die Plätze 4+5 sind bespielbar, die Courts 1-3 werden es sicher nach dem kommenden und vorerst letzten Arbeitsdienst sein.
Also: Ostersamstag ist Schonzeit, aber am Samstag, 22. April treffen wir uns wieder um 9:30 für den letzten Schliff!

                                      

 

 

 


 

Arbeitsdienste: Daten stehen

Die Termine für die Arbeitseinsätze stehen fest:
25.03., 01.04., 08.04., 22.04.
Ab dem 25.03. wollen wir die Plätze richten, damit wir beim ersten warmen Wetter loslegen können!

 

Bitte kommt zahlreich, damit wir schon bald spielen können!

 

Jahreshauptversammlung 2017

Vorstand ohne Gegenstimme entlastet und wiedergewählt

(Im Bild v.l.n.r. Ralph Clemens, Meike Dietrich, David Sachs, Lothar Glawatsch, Wulf Schadwinkel, Georg Lautenschläger, Detlef Strauchmann)

Am vergangenen Freitag informierte der Tennisclub Engen seine Mitglieder im Rahmen der Jahreshauptversammlung über ein finanziell und sportlich durchaus erfolgreiches Jahr 2016. Die Vorstände berichteten neben einem positiven Finanzergebnis und dem Aufstieg der Herren 40 in die 2. Bezirksliga auch über die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres.
Es fand die Siegerehrung und Übergabe des Wanderpokals für die Einzel-Clubmeister Herren an David Sachs und Damen an Meike Dietrich statt. Ein Sonderlob gab es an Meike Dietrich, die in allen drei möglichen Kategorien Damen, Damen-Doppel und Mixed im vergangenen Jahr Clubmeister werden konnte. Für langjährige Mitgliedschaft beim TC Engen wurde Detlef Strauchmann (40 Jahre) und Georg Lautenschläger (25 Jahre) geehrt.
Die Wiederwahlen der Vorstandsposten für den zweiten Vorsitzenden Lothar Glawatsch, den Jungendwart David Sachs, den Schriftführer Ralph Clemens wurden von der Versammlung angenommen. Sportlich sind für die kommende Saison 2017 wieder 6 Mannschaften gemeldet. Die mittlerweile etablierte Damenmannschaft, die Herrenmannschaften ohne Altersbeschränkung, Herren 40, 50, 60 und 70. Beschlossen wurde der Abend dann mit einigen Fotoimpressionen der abgelaufenen Saison.
 



Jetzt für die Clubmeisterschaften anmelden

Die Termine für die Clubmeisterschaften stehen fest: Die Einzelkonkurrenzen Damen und Herren spielen am Wochenende 09. – 11. September ihre Champions aus und die Doppelkonkurrenzen ermitteln zwischen dem 16. und  18. September die Sieger.

 

Bitte am Clubhaus in die Liste eintragen!

 

AUFSTIEG!

Aufstieg für die Herren 40 des TC Engen

Die Herren 40 des Tennisclub Engen sind nach Abschluss der Medenrunde von der 1. Bezirksklasse in die 2. Bezirksliga aufgestiegen. Mit einer fast makellosen Bilanz von 5 Siegen und einer knappen Niederlage konnten die Engener die Tabellenspitze erobern. Dem fulminanten Saisonauftakt gegen Geisingen ohne Matchverlust mit 9:0 folgte die einzige Saisonniederlage gegen die Spielgemeinschaft Brigachtal/Rietheim die den zweiten Platz in der Abschlusstabelle belegten. Deutliche Siege wurden auch gegen Volkertshausen, Tengen und den TF Riedheim eingefahren. Zum Spitzenduell gegen Konstanz konnte Engen seine beste Leistung zeigen und gewann nach ausgeglichenen Einzel zwei der drei Doppelspiele zum entscheidenden Sieg.

Die erfolgreiche Mannschaft v. l. Uwe Wurster, Ralf Paetzel, Georg Lautenschläger, Jörg Wikenhauser, Christian Arnold, Holger Kamenzin, Oliver Brauer, kniend Dirk Seeburger, Robert Eder

 


 

Herren 40 auf dem Weg zum Tabellenführer

Kein sehr erfolgreicher Spieltag für den TC Engen, nur die Herren 40 konnten ihre Bilanz positiv beeinflussen und sind jetzt Tabellenführer in der 1. Bezirksklasse.

 

 

In der letzten Woche eröffneten die Herren 70 den Spieltag am Mittwoch und empfingen den TC Stockach. Die Partie wurde allerdings sehr deutlich mit 1:5 Matches verloren, nur Wulf Schadwinkel konnte sein Einzel für die Engener gewinnen. Am Samstagmorgen hatten die Herren 55 den TC Radolfzell zu Gast und mussten die Punkte auch an die Gäste abgeben. Pirmin Wöhrstein und Detlef Strauchmann waren im Einzel erfolgreich. Wöhrstein konnte auch sein Doppel mit Wulf Schadwinkel zum 3:6 Endstand gewinnen.

 

Direkt im Anschluss spielten die Herren 50 auf heimischem Grund gegen den TC RW Tiengen. Zur 2:4 Niederlage konnte Ralph Clemens ein erfolgreiches Einzel und Doppel mit Bernhard Maier beisteuern.

 

Die Herren 40 traten gleichzeitig beim Tabellenführer der Spielgemeinschaft TC Konstanz/TC Nicolai Konstanz an und waren als einzige Engener Mannschaft in der letzten Woche siegreich mit einem knappen 5:4. Nach Einzelpartien stand es noch 3:3 aber die Engener konnten mit den Duos Holger Kamenzin/Georg Lautenschläger und Christian Arnold/Robert Eder die entscheidenden beiden Doppel für sich entscheiden.

 

Am Sonntag unterlag dann die Damenmannschaft mit 2:4 bei der Spielgemeinschaft TC Eggingen/TC Küssaberg. Meike Dietrich konnte ihr Einzel gewinnen und Sarah Otto/Sabrina Eder deklassierten ihre Gegnerinnen im Doppel gegen die sie zuvor in zwei knappen Matches noch im Einzel unterlegen waren.

 

Eine knappe Niederlage mit 4:5 mussten auch die Herrenmannschaft am Sonntag beim TC Mühlhausen einstecken. Gut gestartet mit 3 Siegen von Patrick Villinger, Dirk Otto und Robert Eder folgten 3 Niederlagen zum 3:3 Zwischenstand. In der Doppelaufstellung konnte allerdings nur noch ein Engener Doppel gewinnen, somit stand am Ende der TC Mühlhausen als Sieger fest.

 

Schnuppertag - Zweite Chance 

Für alle, die beim ersten Schnuppertraining des TC Engen dieses Jahres schon mit großer Begeisterung dabei waren aber auch für alle, die sich damals von den regnerischen Bedingungen haben abschrecken lassen, bietet der TC Engen am kommenden Samstag den 25. Juni ab 16 Uhr eine neue Chance an, um den Tennissport näher kennen zu lernen. Gestartet wird wieder ab 16 Uhr mit den Kleinsten. Dies sind Kinder der 1. bzw. 2. Klasse und jünger. Die Kinder der 3. Und 4. Klasse dürfen den Tennisschläger ab 16:30 Uhr schwingen und ab 17 Uhr sind alle älteren Jugendlichen dazu eingeladen einmal unter Anleitung die gelbe Filzkugel über den Platz zu jagen. Für Rückfragen kann Jugendwart David Sachs (Tel.Nr. 98823) kontaktiert werden.

 

TC Engen trotzt dem Schauerwetter

Trotz unbeständiger Wetterlage sind die Spieler des TC Engen auf Punktejagd in der Medenrunde.

Am letzten Mittwoch 15.06. waren unseren Herren 70 zu Gast beim TC Singen und unterlagen mit 2:4 gegen die Hausherren. Nur Wulf Schadwinkel konnte sein Einzel und Doppel zusammen mit Rolf Kiener gewinnen.

Die Herren 55 empfingen am Samstagvormittag den 18.06. die Gäste vom SV Litzelstetten und hatten bereits nach Einzelspielen einen 2:4 Rückstand. Die Engener versuchten mit einer ausgeglichenen Aufstellung im Doppel doch noch alle Partien für sich zum Sieg zu entscheiden. Ein Sieg gelang dem Duo Lothar Glawatsch/Jürgen King auch, allerdings mussten Rolf Kiener/Pirmin Wöhrstein und Hans Zeller/Detlef Stauchmann ihr Match an die Gäste zum 3:6 Endstand abgeben.

Nachmittags konnten die Herren 50 dann einen souveränen Sieg mit 5:1 gegen die Gäste vom TC Laufenburg feiern. Bereits nach den Einzelspielen von Ralph Clemens, Michael Striemann, Rainer Hentrich und Karlheinz Martin stand es 4:0 für die Engener. Angesichts des klaren Ergebnisses wurde ein Doppelspiel von den Gästen nicht mehr angetreten.

 

Die Herren 40 spielten auch am letzten Samstag und waren zu Gast beim TC Volkertshausen. Nach den Einzelspielen war bereits der Sieg für Engen mit einem Zwischenstand von 5:1 klar. Die Punkte brachten Holger Kamenzin, Georg Lautenschläger, Uwe Wurster, Jörg Wikenhauser und Robert Eder. Nur Ralf Pätzel musste sich seinem deutlich stärker eingruppierten Gegner geschlagen geben. Im Doppel kam Dirk Seeburger noch hinzu der mit seinen berüchtigten Stopbällen im Duo mit Robert Eder dem Gegner den letzten Nerv raubte und für Engen punktete. Endstand nach allen Partien 7:2 da ein weiteres Doppel gewonnen und eines verloren wurde.

Am Sonntag war dann die Herrenmannschaft auf heimischem Grund gegen TC RW Blumberg 2 aktiv. 4:2 stand es hier nach Einzelspielen weil David Sachs, Patrick Villinger, Nonta Müller und Dirk Otto ihre Gegner besiegen konnten. Lukas Speichinger kämpfte sich nach einem Satzrückstand wieder heran, verlor aber knapp den Match Tiebreak 6:10. Philipp Ackermann, im Einzel noch unterlegen, konnte den entscheidenden Sieg im Doppel dann mit Nonta Müller einfahren. Das starke Doppel Sachs/Villinger war auch siegreich, nur Dirk Otto/Benedikt Meschenmoser unterlagen gegen die Blumberger. Nach allen Partien somit ein deutlicher 6:3 Sieg für den TC Engen.

Die Damenmannschaft trat am Sonntag als Gast beim TC Weilersbach an und musste die Punkte leider den Gastgeberinnen mit einer 2:4 Niederlage überlassen. Maike Dietrich und Claudia Hentrich brachten die Punkte zum 2:2 Zwischenstand, da Sarah Otto und Sabrina Eder unterlegen waren. Aber diesmal trafen die Engener Doppelspezialistinnen auf besser eingespielte Duos und verloren beide Partien. Aber bereits in der nächsten Woche gibt es für alle Mannschaften eine neue Chance in der Medenrunde Punkte zu erspielen.

 

 

 

Plätze wegen Unbespielbarkeit gesperrt - Arbeitsdienst Mittwoch, 17 Uhr

Regen, Regen und nochmals Regen.... Das hält der beste Platz nicht aus. Also müssen wir dringend nachbessern. Treffpunkt: Mittwoch, 17 Uhr!
Ansonsten stehen die heimspiele am Wochenende auf der Kippe!

 

 Siege für den TC Engen

 

Bereits am Samstag den 04.06 besiegten die Herren 50 den TC Niedereschach in Engen mit 6:0. Mit der Besetzung Wurster, Striemann, Leidolt und Maier wurden die vier Einzel und zwei Doppelpartien souverän gewonnen. Am folgenden Sonntag 05.06 hatte die Damenmannschaft den TC Tengen 2 zu Gast im heimischen Schwimmbadweg. Nach Einzelpartien stand es noch ausgeglichen 2:2 aber die Engener Doppelspezialisten konnten beide Duelle mit den Duos Maike Dietrich/Ines Lutz und Claudia Hentrich/Dubravka Schütz zum 4:2 Endstand für sich entscheiden.

Am letzten Samstag 11.06. unterlagen die Herren 40 mit 4:5 knapp den Gästen der Spielgemeinschaft TC Brigachtal/TC Rietheim. Im Einzel waren nur Holger Kamenzin und Georg Lautenschläger erfolgreich somit zeigte der Zwischenstand nach Einzel schon 2:4 mit einem deutlichen Rückstand. Die Gäste stellten aber zwei starke Doppel auf von denen eines die entscheidende Partie zum 4:5 Endstand aus Engener Sicht lieferte. Am Sonntag 12.06 stieg dann auch die Herrenmannschaft mit dem ersten Spiel in die Medenrunde gegen den TC Öfingen auf heimischem Grund ein. In den Einzelpartien überzeugen konnten Patrick Villingen, Juraj Berger, Nonta Müller und Philipp Ackermann. Die Partien von David Sachs und Dirk Otto gingen leider beide im Match Tie-Break an den Gegner zum 4:2 Zwischenstand. Aber auch hier konnten alle Doppelpartien zum 7:2 Endstand für den TC Engen gewonnen werden.

 

 

Schnuppertag trotzt dem Wetter

Pünktlich um 13 Uhr, zum Beginn des Schnuppertages der Kinder beim TC Engen, setzte der Regen ein. Dies konnte aber die hochmotivierten Kinder nicht aufhalten zusammen mit den Trainern auf den Platz zu gehen und die ersten Erfahrungen mit Schläger und Ball zu sammeln. Bereits nach kurzer Zeit tobten die Kinder, geleitet von Trainer Thorsten Teichgräber, über den Platz. War der Blick einiger Kinder anfangs dem Regen geschuldet noch etwas skeptisch, so wurde den Tropfen nun keine Beachtung mehr geschenkt. Für alle, die sich von der Wetterlage abschrecken haben lassen oder am Sonntag keine Zeit hatten, wird in den kommenden Wochen ein zweiter Termin angeboten. Die genauen Daten dazu werden in Kürze veröffentlicht.

 

 

 

Im Bild: Clemens Fleischmann übergibt den Mannschaftsspielern des TC Engen die neuen Trikots.

Engen trägt rot

 Randegger neuer Hauptsponsor

 

Der Tennisclub Engen ist pünktlich zum Saisonstart der Medenspiele des Badischen Tennisverbandes mit einem neuen Trikotsatz ausgestattet. Ab dieser Saison tragen alle sechs Mannschaften ein einheitliches, rotes Trikot wenn sie bei Heim- und Auswärtsspielen auf Punktejagd gehen. Übergeben wurden die Trikots von Hauptsponsor Clemens Fleischmann, Geschäftsführer der Randegger Ottilienquelle GmbH. Kassenwart Dirk Otto bedankte sich im Namen des Vereins und der Mannschaftsspieler für die Unterstützung. Er war sehr erfreut über die lokale Partnerschaft und kommt auf die Einladung zu einer Betriebsbesichtigung bei der Randegger Ottilienquelle gerne für den nächsten Vereinsausflug zurück. Ein weiterer Dank galt auch der Firma Sport Müller aus Schwenningen für die unkomplizierte Abwicklung und gute Betreuung bei der Beschaffung. Otto ist überzeugt, dass die neuen Trikots zum Zusammengehörigkeitsgefühl und zur Identifikation mit dem Verein beitragen. Schlussendlich wünscht er allen Mannschaftsspielern viele sportliche Erfolge im neuen Dress. Zum Auftakt der Medenspiele starten in der nächsten Woche die Engener Damen am 29. Mai beim TC Bonndorf und die Herren 70 am 1. Juni beim TC Salem. Gleich doppelte Heimpremiere feiern am Samstag den 4. Juni die Herren 50 die den TC Niedereschach als Gast begrüßen, anschließend empfangen die Herren 40 den TC GW Geisingen. Am gleichen Tag treten die Herren 55 beim TC Worblingen an. Die erste Herrenmannschaft startet am 12. Juni auf der heimischen Anlage im Schwimmbadweg in Engen gegen den TC Öfingen

 

 Schnuppertag bei TC Engen am 29. Mai ab 13 Uhr

Sportzeug schnappen und vorbeischauen

Am Sonntag den 29. Mai finde ab 13 Uhr auf der Anlage des Tennisclubs Engen im Schwimmbadweg ein Schnuppertag für Groß und Klein statt. Jeder der einmal das Tennisspielen probieren möchte ist eingeladen unter der fachlichen Anleitung von Tennistrainer Thorsten Teichgräber und erfahrenen Spielern des Vereins die ersten Bälle zu schlagen. Sportkleidung und Turnschuhe sowie gute Laune sollten mitgebracht werden.

 

offizielle Saisoneröffnung am 15.05.2016

Liebe Clubfreunde,
am Sonntag, den 15.05.2016, veranstaltet der TC Engen für alle seine Mitglieder ein Eröffnungsgrillen.
Wir treffen uns ab 10.30 Uhr zum Tennisspielen und anschließendem Grillen auf der Tennisanlage in Engen.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Grillgut ist selbst mitzubringen, über eine Salat- oder Kuchenspende würden wir uns freuen.
Für Getränke ist gesorgt.
Der Vorstand des TC Engen

 

 

 

 

 

 

 

TC Engen bei Facebook 

https://www.facebook.com/TC-Engen-1688841608036481/

 

Tennissaison gestartet - Interessenten willkommen


Nachdem die Mitglieder des Tennisclubs Engen in den letzten Wochen fleißig die Spielplätze von den Spuren des Winters befreit haben und den neuen Sand aufgebracht haben, geht es jetzt wieder los. Am letzten Wochenende wurden die Plätze eröffnet und ab sofort können alle aktiven Mitglieder des TC Engen die Filzkugel auf der Anlage am Schwimmbad in Engen wieder rollen lassen.

Alle Interessenten die gerne einmal Tennis ausprobieren möchten sollten sich den 29. Mai 2016 vormerken, dort veranstaltet der Tennisclub Engen ein kostenloses Schnuppertraining. Geleitet wird der Schnuppertag vom neuen Vereinstrainer Thorsten Teichgräber (Staatlich geprüfter Tennislehrer VDT und B-Trainer DTB). Nähere Infos dazu in Kürze im Hegaukurier und hier auf der Webseite.

 

Frühlingserwachen beim Tennisclub

Damit die Engener Tennisfreunde die Saison bald starten können bittet der Tennisclub Engen alle aktiven Mitglieder und insbesondere die Mannschaftsspieler zu den ersten Arbeitsdiensten in diesem Jahr. An den nächsten Samstagen

2. April,

9.April,

16. April und

23. April jeweils ab 09:30 Uhr

werden wir die Plätze und die Clubanlage von den Spuren des Winters befreien und für die neue Spielsaison wieder herrichten. Jede helfende Hand wird gebraucht damit die Filzkugel unter freiem Himmel wieder rollen kann.

Der Vorstand

 

 

 

Mit Vorfreude in die neue Tennissaison 2016

 

Am Freitag den 11. März hat der Tennisclub Engen seine alljährliche Jahreshauptversammlung abgehalten und konnte die Clubmitglieder über das vergangene Jahr 2015 informieren. Der 2. Vorsitzende Lothar Glawatsch überbrachte die Grüße und das Saisonfazit vom Vorstand. Es wurde eine Schweigeminute für die kürzlich verstorbene Christa Brunner eingelegt, die seit über 40 Jahren im Tennisclub aktiv war. Geehrt wurden in diesem Jahr Willi Leidolt für 25 jährige und Holger Kamenzin für 40 jährige Mitgliedschaft im TC Engen. Der Kassier Dirk Otto resümierte ein neutrales Jahresergebnis für 2015 und einen leichten Rückgang der Mitgliederentwicklung. Sportwart Holger Kamenzin zeigte die sportlichen Erfolge der 7 gemeldeten Mannschaften aus der vergangenen Saison und blickt optimistisch in die neue Saison in der wieder 7 aktive Teams in der Medenrunde antreten. Außerdem wurden die Clubmeister 2015 prämiert. Im Rahmen von Neuwahlen wurden Wulf Schadwinkel als 1. Vorstand, Dirk Otto als Kassier, Holger Kamenzin als Sportwart und Claudia Hentrich als Festwartin in Ihren Ämtern bestätigt. Die beantragten Beisitzer für den Jugend und Pressewart konnten leider nicht besetzt werden, hier werden noch engagierte Mitglieder gesucht die sich gerne einbringen möchten.

 

 

Die geehrten und wieder gewählten Vorstandsmitglieder des Tennisclub Engen Bild v.l. n.r. Juraj Schnörch Clubmeister Herren, Meike Dietrich Clubmeister Damen, Holger Kamenzin Sportwart und 40jährige Mitgliedschaft, Willi Leidolt 25jährige Mitgliedschaft, Dirk Otto Kassier und Claudia Hentrich Festwartin

 

Jahreshauptversammlung 2016

 

Liebe Clubfreunde,

 

im Namen des Vorstandes möchte ich Euch recht herzlich zu unserer

diesjährigen Jahreshauptversammlung einladen.

Sie findet am 11. März 2016 in unserem Clubhaus statt.

Beginn ist 20.00 Uhr.

Anträge an die Hauptversammlung sind bis zum 08.März 2016 in schriftlicher

Form beim 1.oder 2. Vorsitzenden einzureichen.

Anbei die

Tagesordnung JHV 2016.pdf
Download

.

 

Mit sportlichen Grüßen

Ralph Clemens

 

Schnuppertraining

Der Tennisclub Engen lädt alle Neugierigen und Interessierten zum kostenlosen Schnuppertraining auf die Anlage im Schwimmbadweg am Sonntag den 19.07 und 26.07 jeweils von 15-17 Uhr ein. Herzlich willkommen sind alle Engener von 6-96 Jahren, die schon immer einmal selbst den Schläger auf dem roten Sand schwingen wollten. Unser Präseident und Trainer Wulf Schadwinkel wird sie empfangen und die Grundzüge eds Tennissports sowie mögliche Spielplartner vermitteln. Bitte bringen sie ein Sportoutfit und sofern vorhanden einen Schläger mit um der gelben Filzkugel hinterherjagen zu können. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

Eröffnungsgrillen 2015

Am Sonntag, den 31.05.2015 veranstaltet der TC Engen für alle seine Mitglieder ein Eröffnungsgrillen. Der Tag beginnt um 11 Uhr mit einer Runde Tennisspielen. Anschließend daran findet das Grillen auf der Tennisanlage in Engen statt.

 

Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Grillgut bitte jeder für sich selber mitbringen. Über eine Salat- oder Kuchenspende freut sich der Vorstand. Für Getränke ist gesorgt.

Spielplan 2015

 

die Saison 2015 hat bereits begonnen und die Mannschaften des TC Engen sind erfolgreich gestartet. Alle Spiele sind in unserem Spielplan hier zusammengefasst. Alle Mannschaften freuen sich auch viele Zuschauer bei ihren Heimspielen.

 

Spielplan 2015

 

 

Sommertraining 2015

 

Liebe Eltern, liebe Kinder, liebe Tennisfreunde

 

Die Sommersaison 2015 steht vor der Tür und mit der Eröffnung der Plätze am vergangenen Samstag, steht dem Beginn des Trainings nichts mehr im Wege.

Für die Einteilung der Einzel- oder Gruppenstunden, bitte ich Euch, mir die Anlage „Zeiterfassung“ bis spätestens Donnerstag, den 30. April 2015 zurückzuschicken. Pro Spieler/in benötige ich ein vollständig ausgefülltes Dokument. Das Dokument könnt Ihr mir direkt per Mail zurückschicken oder in ausgedruckter Form in den Briefkasten werfen. Meine Adresse ist nach wie vor die Hermann-Hesse Straße 8, in 78234 Engen.

Des Weiteren befindet sich in der Anlage das Dokument „Datenerfassung“. Dieses bitte ich Euch für den Fall von Änderungen ebenfalls auszufüllen. Besonders wichtig sind hierbei der aktuelle Wohnort sowie mindestens eine Telefonnummer und E-mail-Adresse.

 

Am Freitag den 01.05. werde ich mir Zeit nehmen, den Wochenplan für das Sommertraining zu erstellen. Es ist gut möglich, dass ich einigen von Euch im Laufe des Tages bezüglich individueller Fragen anrufen werde. Daher bitte ich Euch, unter einer der angegebenen Telefonnummern erreichbar zu sein. Die definitive Trainingseinteilung werde ich am Wochenende an alle Spieler/innen per Mail weiterleiten und zusätzlich auf der Anlage des TC Engen aufhängen. Bei einem reibungslosen Ablauf, sollte das Training ab Montag, dem 04. Mai beginnen.

 

Herzliche Grüße,

 

Kevin Kamenzin

 

Datenerfassung 2015

 

Terminerfassung 2015

 

 

Arbeitsdienst

Die Sommersaison rückt immer näher. Die nächsten Arbeitsdienste finden an folgenden Tagen statt.

 

11. April, ab 09:30

18. April, ab 09:30

25. April, ab 09:30

 

Clubmeisterschaften 2014

01.08.2014

Die diesjährigen Clubmeisterschaften finden vom 1. bis zum 14. September statt. In der ersten Woche werden die Einzelwettbewerbe der Jugend, der Damen und der Herren ausgetragen. In der zweiten Woche finden dann noch die Doppel-Clubmeisterschaften statt. Anmelden kann man sich am Brett am Clubheim. Anmeldeschluss ist der 31. August 2014.

 

 

 

Tenniscamp 2014

21. Juni 2014

Vom 4. bis zum 8. August findet das Jugendcamp des TC Engen statt. Die Anmeldung finden Sie unten abgebildet und hier als PDF-Datei.

 

 

Pfingstturnier 2014

27. Mai 2014

Am 8. Juni findet das Pfingstturnier des TC Engen statt. Es wird ein Mixed-Doppel gespielt. Anmeldungen sind auf der Liste im Clubheim möglich.

 

 

 

 Trainingsabfrage Jugend - Erwachsene

 20. April 2014

 

 

Liebe Tennisfreunde,

 

die diesjährige Saison steht kurz vor den Startlöchern. Anbei findet ihr zweierlei Unterlagen bezüglich des Sommertrainings.

 

Bei der ersten Datei handelt es sich um die Datenerfassung der diesjährigen Trainingsteilnehmer. Dieses Dokument ist uns für die Koordinierung sämtlicher trainingsbezogener Angelegenheiten sehr wichtig.

Die zweite Datei dient der individuellen Zeiterfassung der jeweiligen Spieler. Wir bitten euch möglichst viele Termine anzugeben, sodass wir zum einen passende Gruppen zusammenstellen und zum anderen auf spezielle Wünsche eingehen können.

 

Interessierte Spieler, die in den mit dem Tennis beginnen möchten, können ebenfalls die beiden Formulare ausfüllen und diese an uns senden. Wir bitten euch dies auf der Personenerfassung als Bemerkung anzufügen. Wir werden uns daraufhin mit euch in Verbindung setzen.

 

Beide Dokumente können direkt am PC ausgefüllt und per Mail zurückgesendet werden. Eine weitere Option wäre, die Dokumente auszudrucken und von Hand auszufüllen. Diese sollten dann entweder bei David Sachs (Engelbrechtstrasse 41, 78234 Engen) oder Kevin Kamenzin (Hermann-Hesse Straße 8, 78234 Engen) im Briefkasten eingeworfen werden.

 

Wir bitten euch die Dokumente bis spätestens 28.04.2014 ausgefüllt an uns zurückzugeben.

 

Herzlichen Dank und frohe Ostern,

 

das Trainerteam.

 

Datenerfassung - Training 2014


Zeiterfassung - Training 2014

 

 

Spielplan Mannschaften 2014

10. April 2014

 

Die Spielpläne aller Mannschaften des TC Engen sind nun veröffentlicht und in folgender Datei zusammengefasst.

 

Spielplan 2014

Immer am Ball bleiben mit dem Tennisclub Engen e.V.